top of page

5 Geschenkideen für trauernde Menschen

Ein Mensch, den man gerne hat, ist in Trauer, weil eine geliebte Person gestorben ist. Viele haben dann das Bedürfnis, ihr Mitgefühl mit kleinen Geschenken zum Ausdruck zu bringen. Nur was? Welches Geschenk ist angemessen und tröstet auch? Und gibt es auch Dinge, die völlig unangemessen sind?


1. Gemeinsame Zeit - als Gutschein


Menschen in Trauer brauchen oft vor allem Eines: Nähe und Begleitung. Und daher ist ein Gutschein für eine gemeinsame Zeit immer eine gute Idee.

Trauernde Menschen fragen oft auch gar nicht um Unterstützung, weil sie es entweder nicht gewohnt sind, aktiv zu fragen oder weil sie schlichtweg noch zu sehr in ihre Trauer sind und einfach nur funktionieren.

Ein persönlich gestalteter Gutschein ist daher eine sehr liebevolle Art und Weise, auszudrücken "ich bin für Dich da". Und es fällt dem Gegenüber vielleicht leichter, einen Gutschein aktiv "einzulösen" als aktiv um Hilfe zu fragen.

Der Gutschein kann vieles umfassen: gemeinsames Kochen, gemeinsam spazierengehen,

gemeinsam reden. Wichtig ist, dass es für die trauernde Person umsetzbar ist. Wenn man gemeinsam kocht, heisst das nicht, dass das Essen auch gegessen werden muss. Gerade in Trauer fehlt oft der Appetit.

Weitere Ideen wären konkrete Hilfsangebote wie Einkaufen gehen, auf Behördengänge begleiten, recherchieren (z.B. Stichpunkt Nachlass), oder auch im Haushalt helfen.


Vor Augen solltet Ihr Euch nur halten, dass die/der Trauernde nicht funktionieren muss und in Eurer gemeinsamen Zeit die Trauer rauslassen darf. Aus diesem Grund ist auch ein Gutschein für Kino oder einem Erlebnispark noch nicht so sinnvoll aus meiner Erfahrung heraus.







2. Gutschein zur Trauerbegleitung

Der trauernde Mensch ist oft in Starre, wie gelähmt. Und es fällt schwer, aktiv zu werden, vor allem nach der Beerdigung ist das oft der Fall. Da ist bereits alles organisiert worden, was organisiert werden musste wie die Abschiedsfeier, der Nachlass etc. und leider bleibt nicht selten dann ein unfassbares Gefühl der Leere. Das Umfeld geht ins "business as usual" zurück, man fühlt sich oft sehr alleine. Für viele Menschen ist eine professionelle Trauerbegleitung sehr tröstend und sinnvoll, um den Trauerprozess aktiv in die richtige Richtung zu bringen. Daher ist ein Gutschein für eine Stunde mit eine/r professionellen/m Trauerbegleiter/in wunderschön, aber nur, wenn die trauernde Person sich darauf einlassen kann. Was genau eine Trauerbegleitung ist, kannst Du hier nachlesen. In jeder Stadt gibt es Trauerbegleiter/innen, die man kontaktieren kann und meist auch erstmals unverbindlich kennenlernen darf.




3. Individuelles Abschiedsritual

Nach der Beerdigung fallen viele Trauernde erstmals in ein tiefes Loch. Der Aktivismus der Tage zuvor hat oft vom Schmerz abgelenkt. Nun ist keine Ablenkung mehr möglich, man muss sich der Trauer stellen. Da ist es wunderschön, wenn man z.B. im Kollegen/innenkreis oder im engsten Freundeskreis im privaten Rahmen nochmals ein ganz invidiuelles Abschiedsritual abhält. dies kann in Form eines gemeinsamen Abendessens z.B. oder bei einem Waldspaziergang, Picknick sein. Indem man die verstorbene Person nochmals durch ein Ritual" verabschiedet, alle erzählen von gemeinsamen Begegnungen mit der verstorbenen Person. Es darf gelacht und geweint werden, Trauernde schöpfen Kraft im sich Erinnern an den geliebten Menschen.



4. Ein Tagebuch der Trauer

In einem Trauertagebuch sind bereits einfache Fragen gestellt, die der trauernden Person helfen, ihre Gefühle, Gedanken, Ängste und Sorgen aufzuschreiben, schriftlich festzuhalten und sie zu visualisieren. Das kann sehr tröstend sein und auch den Prozess der Trauerbewältigung positiv beeinflussen. Es werden die Gefühle, die man tagtäglich erlebt, festgehalten, die trauernde Person erkennt dadurch auch, dass es "gute" und schwierige Tage gibt. Die Seiten eines Trauertagebuchs sind oft sehr schön und liebevoll vorgestaltet und wirklich eine wunderbare Idee als Trauergeschenk.





5. Fotocollage: Erinnerungen schaffen

Gestalte eine kleine Fotocollage für die trauernde Person mit dem verstorbenen Menschen. Trauernden tut es so gut, vom Verlust zu sprechen und von den gemeinsamen Erlebnissen und Momenten. Ein gemeinsames Erinnern schafft Nähe und Verbundenheit zum geliebten Menschen. Bei diesem Geschenk muss man den Menschen gut kennen, der in Trauer ist: trösten ihn die Fotos wirklich oder schmerzen sie ihn vielleicht noch zu sehr? Hier kann man auch abwägen, ob und wann dieses Geschenk eventuell noch zu früh im Trauerprozess ist. Aber mit Sicherheit ist es ein kostbares Geschenk, denn ihr werdet zusammen lachen und weinen beim gemeinsamen sich Erinnern.



Fazit

Bei allen Geschenken ist es wichtig, abzuwägen, was für die trauernde Person passend ist und was nicht. Grundsätzlich ist die Botschaft Deines Geschenks: ich bin für Dich da, ich begleite Dich in Deinem Schmerz und bin an Deiner Seite. Gleichzeitig signalisiert es, dass immer Zeit und Raum für Schmerz und Trauer ist.


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page